Sie sind hier: Unterricht / Essend bereise ich die Welt
German
 
english
sieht super aus und schmeckt
so mag ich Obst
heute ohne die perfekte
Rechtschreibung

Weihnachtliches Knuspermüsli

Die Ettiketten werden verziert
Jeder darf ein Müsli mitnehmen

Schwabentag

Stationenarbeit
Tagebucheintrag
Maultaschen am Fließband
Spätzle
So lecker sieht mein Brot aus
Mmm lecker
meins auch

Weihnachtliches Knuspermüsli

Die Körner werden gehackt
Das Müsli wird abgepackt
Sieht doch toll aus?
Das Rezept wird auch mitgeliefert

Schwabentag

gemeinsames Schnippeln
Kartoffelsalat
soo viele Kartoffeln schneiden
hartnäckige Zwiebel

Fest der Kulturen

Frühstück mit den Partnerklassen

musikalischer Frühstücksempfang
Brot kann sooo lecker sein
wenn es auch noch so schön aussieht
und was es alles gibt
schaut hungrig aus
fleißige Helferinnen

und Helfer

Essend bereise ich die Welt ist ein Kooperationsprojekt, das wir durch die Ott-Göbel Jugendstiftung an unserer Schule starten konnten.

Durchgeführt wird das Projekt jetzt bereits im 5. Durchgang.Ob der "Schwabentag" mit Maultaschen und Kartoffelsalat oder der "Mexikotag" mit Theorie und Praxis und mit Hilfe vieler helfender Eltern durchgeführt wird, es steckt viel Spaß, aber auch viel Arbeit dahinter.

Das Pizza backen mit den Köchen der Speisemeisterei war ebenfalls ein Highlight.

Auf dieser Seite findet man immer wieder aktuelle Infos, Bilder und Schülerberichte über das Projekt.

Das Suppenkochen mit Eltern ist immer toll und vorallem lecker. Viele verschiedene Suppen werden gekocht und dann gemeinsam gegessen.

Nun gehen wir bereits in die 5.Runde und haben das Konzept etwas überarbeitet, um allen Klassen die Möglichkeit zu geben daran teilzunehmen.

Gestartet sind wir vor Weihnachten mit einem gesunden Müsli, das wir in Klasse 4 im Religionsunterricht hergestellt haben und am adventlichen Nachmittag verkauft haben. Parallel dazu entwickelte die Vorbereitungsklasse einen "Riedenberger Müsliriegel".

Das Suppenessen in Klassenstufe 2 gemeinsam mit der Grundschulförderklasse war wieder ein kulinarisches Highlight.

Kurz nach den Osterferien bereiteten die ersten Klassen, für ihre Partnerklassen aus der Stufe 3, ein gesundes Frühstück vor. Es war ein voller Erfolg und die Kinder hatten schon bei der Zubereitung viel Spass. Dies kann man an den lustigen Brotgesichtern sehen.

Suppenköche und Köchinnen

Unterstützung durch Mütter
und Väter
Zwiebeltränen
Rühren ist wichtig
Suppenmaultäschle
gleichmäßig verstreichen
gut umrühren

Afrikatag

nicht nur Obst
leckere Teigtaschen
besser als das Vesper
Service
am Buffet
lecker

Zu Besuch auf dem Reyerhof